Das Judo Magazin im Dezember

Veröffentlicht

Reportage von der „Jahresinspektion“ des Deutschen Judo-Bundes: Analog dem Wandlungsprozess in der Automobilindustrie könnte man danach festhalten: neuer Antrieb, Reifenwechsel, neue Politur. Der Verband der deutschen Judokas ist flottgemacht worden. In Potsdam hat die Mitgliederversammlung eine neue Satzung beschlossen, damit eine neue Führungsstruktur eingeführt, einen neuen Präsidenten gewählt und dessen neuer Präsidiumsmannschaft den Weg freigemacht, einen komplett hauptamtlichen Vorstand zu installieren.

Die Zukunft der Nephrologie

Veröffentlicht

Das Heft zum 50-jährigen Bestehen des KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. mit unserem Beitrag zur „Zukunft der Nephrologie“. In KfH-aspekte 3-2019 geht es auch um neue Dialysegeräte, die künstliche Niere, mehr Transplantationsmöglichkeiten. In dem Beitrag steht, welche Entwicklungen die Nephrologie in den kommenden Jahren bestimmen könnten und auf was Patienten hoffen dürfen. Wissenschaftler und Ärzte geben Antworten.

Hier zum kompletten Heft

Interview mit Han Ho San

Veröffentlicht

Ein besonderes Interview beim Judo Grand Slam in Düsseldorf: Mit Ehrenbundestrainer Han Ho San, Träger des 9.Dans, wenige Wochen vor seinem 80. Geburtstag. Erschienen unter der Überschrift „Sie haben uns geschunden“ in der Aprilausgabe des Judo Magazins. (Foto: Gregor Wolf)

Neues Magazinprojekt: Verantwortung

Veröffentlicht

Wir gehören zum Redaktionsteam des neuen Magazins „Verantwortung“. Es ist Teil der Initiative „Verantwortung“, einem ganzheitlichen CSR-Projekt des F.A.Z.-Instituts. Die Initiative befasst sich mit der Verantwortung von Unternehmen für Umwelt, Gesellschaft und innovatives Wachstum. Großes Thema der ersten Ausgabe von „Verantwortung“: die Mobilität der Zukunft. Unter anderem hat „Verantwortung“ dem Lufthansa-Vorstandsvorsitzenden Carsten Spohr und Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm Fragen gestellt.

Filmregie: Porträt Helmut-Werner-Preisträger 2018

Veröffentlicht

Zusammen mit den wunderbaren Kollegen von GoTV ist für die Kinderhilfe Organtransplantation e.V. ein Filmchen über einen besonderen Menschen entstanden: den Transplantationschirurgen Prof. Dr. Silvio Nadalin vom Universitätsklinikum Tübingen. Er ist der Helmut-Werner-Preisträger 2018.

KiO-Juniorteam gegründet

Veröffentlicht

Der Jugend gehört die Zukunft! Bei unserem Herzensprojekt Kinderhilfe Organtransplantation e.V. (KiO) sollen junge Transplantierte für die Mitarbeit gewonnen werden und Verantwortung übernehmen. Zu diesem Zweck gab es in Frankfurt am Main den Gründungs-Workshop zum KiO-Juniorteam mit Paralympicssiegerin Franziska Liebhardt, Oliver Kauer-Berk und acht tollen jungen Menschen. Das KiO-Juniorteam formiert sich selbst, ist für alle jungen Transplantierten im Alter von 18 bis 26 Jahren jederzeit offen und kann perspektivisch auch die KiO-Kommunikation unterstützen.

Die Augustausgabe

Veröffentlicht

Ein Treffen mit Rio-Heldin Laura Vargas Koch am Bundesleistungszentrum in Köln: Die Olympiadritte gab dem Judo Magazin  einen Einblick in ihr Technik-Trio Uchi-mata, O-uchi-gari und Ko-uchi-gake.